27.02.01 11:19 Uhr
 16
 

Teilzeit-Arbeit - Ursache für Armut

Die Bundesregierung hatte einen Armuts- und Reichtumsbericht angefordert, der nun im Entwurf vorliegt und im April verabschiedet werden soll.

Darin wird klar, daß Arbeit vor Armut nicht unbedingt schützt. Hauptursache dafür sind die Teilzeitjobs.

Fast 20 % der 36 Mio. Erwerbstätigen verdient weniger als 50 % des Durchschnitts, der 1998 bei 65.000 DM lag. Das ist die Grenze für die offizielle 'relative Armut' - in der Masse alleinerziehende Frauen, Arbeitslose und Sozialhilfeempfänger.

Auch Selbstständige verdienen nicht immer gut und müssen sich zu dann zu den Geringverdienern zählen lassen.

Immerhin 6,7 % verdienen doppelt so viel wie der Durchschnitt, die Reichtums-Schere klaffte in den 90ern kaum noch weiter auseinander.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Arbeit, Ursache, Armut
Quelle: wiwo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Muslime sammeln Geld, um zerstörten jüdischen Friedhof zu reparieren
USA: Seit der Legalisierung der Homoehe begehen weniger Teenager Selbstmord
Flüchtlingsgegner beschimpft Hamburger Miniatur-Wunderland wegen Gratis-Eintritt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?