27.02.01 11:19 Uhr
 16
 

Teilzeit-Arbeit - Ursache für Armut

Die Bundesregierung hatte einen Armuts- und Reichtumsbericht angefordert, der nun im Entwurf vorliegt und im April verabschiedet werden soll.

Darin wird klar, daß Arbeit vor Armut nicht unbedingt schützt. Hauptursache dafür sind die Teilzeitjobs.

Fast 20 % der 36 Mio. Erwerbstätigen verdient weniger als 50 % des Durchschnitts, der 1998 bei 65.000 DM lag. Das ist die Grenze für die offizielle 'relative Armut' - in der Masse alleinerziehende Frauen, Arbeitslose und Sozialhilfeempfänger.

Auch Selbstständige verdienen nicht immer gut und müssen sich zu dann zu den Geringverdienern zählen lassen.

Immerhin 6,7 % verdienen doppelt so viel wie der Durchschnitt, die Reichtums-Schere klaffte in den 90ern kaum noch weiter auseinander.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Arbeit, Ursache, Armut
Quelle: wiwo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?