27.02.01 10:57 Uhr
 21
 

Mazda in der Krise?

Bereits zum zweitenmal innerhalb von zwei Monaten mußte Mazda jetzt Autos zurückrufen. Während beim erstenmal ein defekter Bremsschlauch Schuld war, waren bei den jetzt zurückgerufenen Autos die Motoren defekt und es bestand große Unfallgefahr.


Ausserdem wird Mazda mit Mehrkosten von 10 Milliarden Yen fertig werden müssen die vorallem durch verfrühte Pensionsantritte der Belegschaft entstehen.


Die Aktie reagierte sofort und sank am Montag bereits um 3 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ka789
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Krise, Mazda
Quelle: cdinf2.comdirect.de:9004

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basis für Dieselmanipulationen: Deutsche Autoindustrie unter Kartellverdacht
Belgien: 79-Jährige wird in Porsche mit Tempo 238 auf Autobahn erwischt
Gigantischer Rückruf von Mercedes: Drei Millionen Autos betroffen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"
G20-Gipfel: Japans First Lady tat gegenüber Trump so, als spräche sie kein Englisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?