27.02.01 10:18 Uhr
 15
 

Medikamente per eMail verordnet?

Die Firma Merck plant ein System, mit dem Rezepte zukünftig auch per eMail versandt werden können. Das System soll RxHub heißen und mit dazu beitragen, die häufigste und teuerste Fehlerquelle von Rezepten zu bekämpfen.

Diese liegt in der Unleserlichkeit der handschriftlichen Rezepte.

Dadurch werden jährlich 77 Mrd $ für nichts und wieder nichts verschwendet.


WebReporter: extrabreit
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Medikament
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Frankfurt: 76-Jähriger findet nach 20 Jahren sein irgendwo geparktes Auto wieder
Gütersloh: 86-Jähriger wird Geldbörse gestohlen und daheim wird eingebrochen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?