27.02.01 09:00 Uhr
 0
 

Brightpoint wird Erwartungen nicht erreichen

Das in Indianapolis stationierte Unternehmen, Brightpoint, gab in einer Konferenzschaltung bekannt, dass man die Erwartungen sowohl für den Umsatz, als auch die für den Gewinn nicht erreichen wird.

Als Grund wurde die sich abkühlende Konjunktur genannt. Robert Laikin, Chief Executive Officer von Brightpoint, sagte, dass man die Auswirkungen der sich abschwächenden Wirtschaft in den USA unterschätzt habe.

Brightpoint geht nun von 470 bis 490 Mio. US-Dollar Umsatz für das erste Quartal aus. Der Gewinn werde zwischen 2 und 4 Cents je Aktie liegen. Damit bleibt das Unternehmen hinter den ursprünglichen Erwartungen zurück. Für Q2 geht man von einem Umsatz im Bereich von 500 bis 530 Mio. US-Dollar, und einem Gewinn von 7 bis 9 Cents je Aktie, aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Erwartung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftsweiser Lars Feld: Deutschland kann viele Flüchtlinge verkraften
Wegen rassistischer Videos - Werbeanzeigen auf Youtube eingefroren
Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn