27.02.01 06:40 Uhr
 18
 

Startverbot trennt Staat von Außenwelt ab

Der Präsident des Pazifikstaates Nauru sitzt mit einigen Landsleuten bis auf weiteres in Australien fest. Der Grund ist das Startverbot für die einzige Maschine der Air Nauru durch die Australischen Behörden.

Grund für den Flugstopp: Der Flughafen der Fluglinie des Bonsaylandes Nauru entspricht nicht den Sicherheitsstandards.

Vorraussichtlich nächste Woche wird der Präsident wieder nach Hause fliegen können. Dann soll die Maschine wieder flott sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: extrabreit
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Staat, Start, Außen
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Polen: Erschossenes Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?