26.02.01 21:24 Uhr
 54
 

Lebende Maden: Die neuen Wunderheiler ?

Eine deutsche Firma vertreibt jetzt lebende Schmeissfliegenmaden als Medikament. Es sind ca. 200 von ihnen in einem Plastikröllchen, alle so ca. 4mm lang.

Die Therapie mit Maden ist schon sehr lange bekannt. Dabei werden die Maden in die offenen Wunden gesetzt. Sie fressen dann den Eiter und die anderen faulen Bestandteile. Dabei wachsen sie bis auf 10mm an, und werden nach Tagen vom Arzt weggespült.

Ganz besonders helfen die Maden bei schlecht heilenden Infektionen, dann z.B. wenn die Bakterien immun gegen Antibiotika sind, und bei Menschen mit dem 'offenen Bein'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: neothehacker2k
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Leben, Wunder, Wunde, Wunderheiler
Quelle: www.geo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: Mutter bringt Kind in Zug zu Welt
Verbraucherzentrale verklagt Klosterfrau wegen zu hoher Magnesium-Dosierungen
Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?