26.02.01 21:19 Uhr
 36
 

Straßenkinder - die skandalösen Zustände in Berlin

Das Landesjugendamt in Berlin rückte mit der Angabe heraus, daß ungefähr 3000 Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren auf der Straße leben.

An ein Drittel der Aussteiger kommt die Jugendhilfe überhaupt nicht heran.

Sie seien 'nicht aus Not auf der Straße gelandet', sondern sind freiwillig da.

'Alarmierende Fälle von verelendeten jungen Menschen' soll es aber auch geben.

Die meisten leben vom 'Schnorren'.

Circa 40 Kinder sind sogar jünger als 14 Jahre.

Eine neuere Studie durchleuchtete die Szene um den Alexanderplatz etwas genauer. 52 % sind weiblich, 27 % obdachlos und die Hälfte kommt nicht aus Berlin.

Viele sind Scheidungsopfer, kommen aus Suchtfamilien oder wurden sexuell mißbraucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Straße
Quelle: www2.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" und "Ansammlung von Clowns"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?