26.02.01 19:22 Uhr
 31
 

Japan - Angst vor dem MIR-Crash

Der geplante kontrollierte Absturz der Russischen Raumstation MIR versetzt die Japaner immer mehr in Angst und Schrecken. Vor dem Absturz wird Japan das letzte Land sein das die MIR überquert.

Die Medien in Japan verunsichern ihre Zuschauer zusehends mit Horrorszenarien. Das Misstrauen wird weiter durch die in den letzten Jahren nicht immer gut verlaufenen Abstürze ihrer Satelliten geschürt.

So stürzte die Raumstation Saljut 7 im Jahre 1991 statt ins Meer in den Anden ab. Das Gebiet in das die MIR-Teile fallen sollen ist nur rund 200 Meter breit aber 5760(!) KM lang.