26.02.01 18:09 Uhr
 10
 

Hochwasserkatastrophe in Mosambik

In Mosambik sind die Wasserpegel der großen Flüsse (u.a. der Sambesi) weiter angestiegen. Inzwischen sind mehr als 100.000 Menschen von den Wassermassen bedroht. Eine Entspannung ist nicht in Sicht, weiter schwere Regenfällen sind angekündigt.

Ein grosser Staudamm muss geöffnet werden. Die Regierung will zwei Städte mit insgesamt 80.000 Einwohnern evakuieren. Des weiteren wurde die Staatengemeinschaft um finanzielle und materielle Hilfe gebeten.

Mindestens 41 Tote und mehr als 77.000 Obdachlose sind die bisherige Bilanz dieses erneuten Hochwassers.
Erst vor einem halben Jahr kamen in Mosambik mehr als 700 Menschen in einer schweren Flutwelle um.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: isognix
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hochwasser, Mosambik
Quelle: news.lycos.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien