26.02.01 17:43 Uhr
 17
 

Wohngemeinschaft mit Giftspinnen, Schlangen, Kröten und Fischen

Ein 33-jähriger Mann wird angeklagt, Schlangen, Giftspinnen, Kröten und Fische in seiner Wohnung nicht artgerecht gehalten zu haben.

Insgesamt 105 Tiere fanden die Beamten in verwahrlostem Zustand ohne Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen. Die Fische und Kröten waren teilweise schon tot.

Spinnen und Schlangen hatte er ohne Wissen seines Chefs auf dessen Namen bestellt und nicht bezahlt.
Erst ein anonymer Hinweis, brachte die Tierquälerei ans Licht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schnabuli
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Fisch, Schlange, Wohngemeinschaft
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Dortmund gibt es bundesweit erstes Bordell mit Sexpuppen
Umfrage: Frauen nimmt Zeitumstellung mehr mit als Männer
Fußball: Münchner Marienplatz nach CL-Spiel von Glasgow-Fans komplett zugemüllt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?