26.02.01 17:43 Uhr
 17
 

Wohngemeinschaft mit Giftspinnen, Schlangen, Kröten und Fischen

Ein 33-jähriger Mann wird angeklagt, Schlangen, Giftspinnen, Kröten und Fische in seiner Wohnung nicht artgerecht gehalten zu haben.

Insgesamt 105 Tiere fanden die Beamten in verwahrlostem Zustand ohne Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen. Die Fische und Kröten waren teilweise schon tot.

Spinnen und Schlangen hatte er ohne Wissen seines Chefs auf dessen Namen bestellt und nicht bezahlt.
Erst ein anonymer Hinweis, brachte die Tierquälerei ans Licht.


WebReporter: Schnabuli
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Fisch, Schlange, Wohngemeinschaft
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?