26.02.01 17:43 Uhr
 17
 

Wohngemeinschaft mit Giftspinnen, Schlangen, Kröten und Fischen

Ein 33-jähriger Mann wird angeklagt, Schlangen, Giftspinnen, Kröten und Fische in seiner Wohnung nicht artgerecht gehalten zu haben.

Insgesamt 105 Tiere fanden die Beamten in verwahrlostem Zustand ohne Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen. Die Fische und Kröten waren teilweise schon tot.

Spinnen und Schlangen hatte er ohne Wissen seines Chefs auf dessen Namen bestellt und nicht bezahlt.
Erst ein anonymer Hinweis, brachte die Tierquälerei ans Licht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schnabuli
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Fisch, Schlange, Wohngemeinschaft
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Kölsch für Nazis in Köln
Supermarkt klärt über die wahre Herkunft des Osterhasen auf
Deutsche Wildtierstiftung: Haselmaus ist Tier des Jahres



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarland: CDU klarer Gewinner, Grüne raus, AfD drin!
Dudweiler: Massenschlägerei zwischen syrischen Kurden
Schwerer Unfall beim Radrennen in Berlin-Wannsee - Rennfahrer in Lebensgefahr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?