26.02.01 17:09 Uhr
 35
 

Wissenschaftler durch neues Gen irritiert

Ein neu aufgetauchtes Gen bei der Fruchtfliege Drosophila wiederspricht den Grundregeln der Genetik. Bisher war allgemein gültig, dass ein Gen nur mit Hilfe eines der beiden vorhandenen DNA-Stränge gebildet wird.

Forscher der John-Hopkins-Universität in Baltimore entdeckten nun aber ein Gen, welches sich durch die Sequenzierung beider DNA-Stränge zusammensetzt.

Professor Phil Sharp(Massachusetts) sagte dazu, dass wenn dieses Phänomen öfter auftrete, die Frage 'Was ist ein Gen überhaupt' neu gestellt werden müsse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: frothe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Wissen, Wissenschaftler, Gen
Quelle: warp6.dva.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschheitsgeschichte auf den Kopf gestellt: Entdeckten Neandertaler Amerika?
Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko
Evolutionsbiologe züchtet Füchse zu handzahmen Haustieren um



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kinderärzteverband für Pflichtimpfung gegen Masern
Nordkorea: Neuer Raketentest gescheitert
Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?