26.02.01 13:31 Uhr
 30
 

Vollstreckung eines Todesurteils live im Fernsehen?

Am 16. Mai 2001 soll der Bomben-Attentäter von Oklahoma hingerichtet werden.
Timothy McVeigh bat selbst darum die Vollstreckung zu übertragen.

Angehörige haben immer das Recht in den USA der Vollstreckung beizuwohnen. Da aber auch die Angehörigen der 168 Opfer
'dabei' sein wollen, soll ein geschlossener Kanal, vielleicht sogar im Internet, übertragen werden.

Über eine Übertragung wird noch verhandelt, da es natürlich auch dagegen Gegner gibt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Stefan Podratz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fernsehen, Todesurteil
Quelle: www.bz-berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Junger mutmaßlicher Neonazi soll im Knast "vermöbelt" werden - Eltern in Sorge
USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Junger mutmaßlicher Neonazi soll im Knast "vermöbelt" werden - Eltern in Sorge
Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?