26.02.01 13:25 Uhr
 90
 

Finnen verlieren Gold wegen Dopingfall, Deutschland am Stockerl

Janne Immonen heisst der zweite finnische Dopingsünder bei der Nordischen Ski-WM in Lathi. Ihm wurde, wie schon Jari Isometsä die Einnahme des verbotenen Blutplasma-Expanders HES nachgewiesen. Er wird 2 Jahre gesperrt.

Die finnische 4 x 10 km-Langlauf-Staffel holte Gold und wurde jetzt im nachhinein disqualifiziert. Dadurch wurde Norwegen neuer Weltmeister vor Schweden und Deutschland.

Jetzt wollen die Sponsoren wegen dem Dopingskandal abspringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Brad P.
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Gold, Doping, Stock, Stocker
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Handball-WM: Deutschland scheidet überraschend in Achtelfinale gegen Katar aus
Tennis/Australian Open: Angelique Kerber im Achtelfinale ausgeschieden
Handball-WM: Medaillentraum geplatzt - Deutschland scheitert an Katar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Handball-WM: Deutschland scheidet überraschend in Achtelfinale gegen Katar aus
Köln: Rocker-Bandido wegen Abzocke von Rentner festgenommen
Gambia: Abgewählter Präsident leerte angeblich vor Gang in Exil die Staatskasse


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?