26.02.01 12:17 Uhr
 50
 

Ein Chip gegen Elektronikpiraterie

Da die Piraterie mit Elektronikgeräten
wie Fernsehgeräte, Mobiltelefone und Videorekorder immer mehr zunimmt haben jetzt Forscher der Firma Motorola einen neuen Chip entwickelt.

Dieser wird in die Geräte eingebaut und kann mittels globalen Satellitennetzwerks GPS seinen Standort ermitteln. Stellt er nun fest das er sich ausserhalb des vorab eingestellten Regionalbereiches befindet
setzt der Chip das Gerät außer Betrieb.

Dies solle gänzlich unbemerkt vom Benutzer geschehen. Zur Abgabe einer Stellungnahme war die Firma Motorola jedoch nicht bereit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringom
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Elektro, Chip, Elektronik
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?