26.02.01 12:17 Uhr
 50
 

Ein Chip gegen Elektronikpiraterie

Da die Piraterie mit Elektronikgeräten
wie Fernsehgeräte, Mobiltelefone und Videorekorder immer mehr zunimmt haben jetzt Forscher der Firma Motorola einen neuen Chip entwickelt.

Dieser wird in die Geräte eingebaut und kann mittels globalen Satellitennetzwerks GPS seinen Standort ermitteln. Stellt er nun fest das er sich ausserhalb des vorab eingestellten Regionalbereiches befindet
setzt der Chip das Gerät außer Betrieb.

Dies solle gänzlich unbemerkt vom Benutzer geschehen. Zur Abgabe einer Stellungnahme war die Firma Motorola jedoch nicht bereit.


WebReporter: ringom
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Elektro, Chip, Elektronik
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen
Apples neuer iMac Pro wird 5.000 Euro kosten
Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?