26.02.01 12:09 Uhr
 71
 

Ford ruft Fahrzeuge in den USA zurück

Ford ruft derzeit in den USA 110.000 Fahrzeuge zurück. Grund: Die serienmäßig montierten Reifen, sind für die Höchstgeschwindigkeit der Fahrzeuge nicht zugelassen.

Betroffen sind: Modelle Ford Explorer und Mercury Mountaineer 1999 und 2000. Beide Fahrzeuge können bis zu 190 km/h erreichen, das Limit der Reifen liegt aber bei 180 km/h.

Durch Umprogrammierung der Elektronik, soll die Höchstgeschwindigkeit auf 170 km/h gesenkt werden.


WebReporter: MWDe
Rubrik:   Auto
Schlagworte: USA, Ford, Fahrzeug
Quelle: www.autouniversum.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Höhere Strafen für Handy am Steuer, Raser und Blockierer von Rettungsgassen
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?