26.02.01 10:48 Uhr
 14
 

Iran: Geteiltes Echo auf Thierse-Besuch

Seit dem Staatsbesuch Wolfgang Thierses findet ein Schlagabtausch zwischen iranischen Medienorganen statt. Die Nachrichtenagentur IRNA repräsentiert die reformorientierte Bewegung, das staatliche Fernsehen (IRIB) die konservative Opposition.

Nachdem Thierse sich kritisch über iranische Gerichtsurteile gegen Oppositionelle geäußert hatte, warf das Fernsehen der IRNA vor, 'gegen nationale Interessen gehandelt zu haben', indem sie den Thierse-Besuch unterstützte.

IRIB zeigte zur Prime Time Interviews mit Iranern, die Thierses Kritik als 'Einmischung in innere Angelegenheiten' ablehnten, und rechtfertigte dies mit 'beleidigenden Bemerkungen' deutscher Medien während dem Deutschlandbesuch von Präsident Chatami.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Cuibono
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Iran, Besuch, Echo
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?