26.02.01 09:24 Uhr
 3.777
 

NASA: Rätselraten um Bilder vom Asteroiden Eros

Die NASA-Sonde NEAR Shoemaker legte 'die weichste Landung je auf einem Planeten' hin und übermittelte weiterhin Daten. Entgegen der ursprünglichen Planung beschloss die NASA, die Mission noch 10 Tage fortzuführen - und rätselt jetzt über die Bilder.

Clark Chapman vom NEAR imaging Team sagt, 'Wir kommen aus dem Staunen gar nicht mehr raus'. Es hätten sich 'Seen' und 'Strände' geformt, sogar 'Fußabdrücke'. Letztere mögen durch elektrostatische Ladungen entstanden sein.

Erschütterungen des Asteroiden haben möglicherweise dazu geführt, daß sich in Senken feinerer Staub sammelte, so daß die Landschaft an Seen und Strände erinnere. All das sind jedoch bislang nur vage Vermutungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Cuibono
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Bild, NASA, Rätsel, Asteroid
Quelle: science.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Astronomie: Naher Stern mit sieben erdähnlichen Planeten entdeckt
Neuer Kontinent unter Neuseeland gefunden
Orkanwarnung für Norddeutschland: Erhebliche Schäden und Behinderungen erwartet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geheime Strukturen der Macht - Teilnehmerliste Münchener Sicherheitskonferenz
CDU-Politiker Reul nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"
CDU-Politiker Reul bezeichnet nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?