26.02.01 09:10 Uhr
 404
 

Reissverschlussverfahren in Baustelle sorgt für Ärger

Die Unkenntnis der Verkehrsteilnehmer sorgt in Göttinger Baustelle A388/B27/B3 für Ärger.

So bilden sich lange Staus, weil die Verkehrsteilnehmer zu früh die Spur wechseln und nicht entsprechend den Regelungen handeln.

Viele Fahrer(innen) scheren bereits frühzeitig in die befahrbare Spur ein, oft hunderte von Metern vor dem Ende der gesperrten Strecke. Dies führt, nicht nur hier in Göttingen, oftmals zu vermeidbaren Staus und Stockungen.

Ein entsprechendes Hinweisschild soll nun Abhilfe schaffen. Schließlich sagt die Verkehrsordnung aus, das möglichst erst unmittelbar vor dem Hindernis ein Einscheren im Reissverschlussverfahren erfolgen sollte.


WebReporter: AS-Center
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Ärger, Baustelle
Quelle: www.goettinger-tageblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Chef Matthias Müller fordert Diesel-Privilegien abzuschaffen
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
VW: Rückruf von Touareg 3.0 Euro 6 wegen Abschaltsoftware



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?