26.02.01 08:54 Uhr
 2
 

Bertelsmann verhandelt weiter mit EMI

Entgegen anders lautenden Berichten aus der britischen Presse, ließ Bertelsmann verlauten, dass die Verhandlungen mit EMI, über die Fusion der beiden Musiksparten, keinesfalls gescheitert seien, sondern dass man weiter intensiv verhandle, auch wenn bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht alle Fragen geklärt seien.

EMI und Bertelsmann wollen fusionieren um der weltweiten Nummer eins, Universal Music, Konkurrenz machen zu können. EMI ist jedoch nur dann zu diesem Deal bereit, falls man die sofortige Genehmigung der europäischen Regulierungsbehörde erhalte. Um diese zu bekommen wird sich das Unternehmen wohl von Teilen seiner Geschäftsbereiche trennen müssen. Im Gespräch ist das Label Virgin.

In einem Kommentar seitens Bertelsmann, wies man darauf hin, dass es noch weitere Möglichkeiten gäbe die Zustimmung der Regulierungsbehörde zu erhalten. EMI wollte dazu keine Stellungnahme abgeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bertelsmann
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?