26.02.01 07:39 Uhr
 29
 

Microsoft kämpft - kommt es wieder zur Vereinigung

Microsoft ist durch richterliche Gewalt geteilt worden. Grund hierfür war, dass die US-Regierung und 19 US-Bundestaaten Anklage wegen Missbrauchs von Microsofts Monopolstellung machten. Dieses Urteil hatte schon damals für Schlagzeilen gesorgt.

Jetzt geht Microsoft aber wieder in die Offensive gegen die Entscheidung des US-Gerichts. Bei der Anhörung von Microsofts Anwälten warfen diese dem damaligen Richter, Herrn Jackson, vor, voreingenommen gegenüber Microsoft gewesen zu sein.

Daraufhin hatte das Berufungsgericht überraschender Weise sofort das Verhalten von Jackson auf die Tagesordnung gesetzt, um es näher zu untersuchen. Die Rechtsexperten von MS sehen gute Chancen zumindest einen Teilerfolg zu erzielen.


WebReporter: timberman
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Verein, Vereinigung
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?