25.02.01 19:10 Uhr
 4.897
 

Ärzte machen einen kapitalen Fehler beim Öffnen eines Kopfes

Kevin Walsh sollte operiert werden, weil er ein Blutgerinnsel auf der rechten Seite seines Gehirns hatte. Aber die Ärzte machten bei der Operation einen fatalen Fehler: Sie öffneten die falsche Seite seines Kopfes.

Als die Mediziner die linke Hälfte seines Kopfes öffneten und sein Gehirn gerade 'bearbeiten' wollten, bemerkten sie den Fehler gerade noch, setzten ihrem Patienten die linke Hälfte wieder auf, drehten seinen Kopf und öffneten noch die richtige Seite.

Die beiden Ärzte wurden suspendiert. Der Patient erfuhr von dem Fehler erst aus der Zeitung. Walsh zu dem Vorfall: 'Ich bin immer noch sehr verwirrt, sie haben mir nie irgendetwas darüber erzählt.'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nemesis Hellkite
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arzt, Fehler, Öffnen
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen
Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?