25.02.01 15:18 Uhr
 2.528
 

Ungeschützter Sex - Stich rügt Boris und Beckenbauer

Der Ex-Tennisprofi und Namensgeber der Michael Stich Stiftung die sich für HIV-infizierte Kinder einsetzt, hat in einem Interview die Sex-Gewohnheiten der Prominenten kritisiert.

Er könne nicht verstehen wie leichtsinnig Prominente mit dem Thema AIDS umgehen. Es sei keine Krankheit die nur von Drogensüchtigen oder Prostituierten übertragen werde.

Dabei spielte Stich besonders auf die aktuellen 'Fälle' von Boris Becker, Franz Beckenbauer und Roberto Blanco an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: omi
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sex, Franz Beckenbauer, Becken, Stich
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball-WM: Franz Beckenbauer verteidigt sich, er habe "niemanden bestochen"
Franz Beckenbauer beendet Kolumnistentätigkeit für "Bild"-Zeitung
Fußball: Franz Beckenbauer wollte offenbar 5,5 Millionen Honorar verschleiern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball-WM: Franz Beckenbauer verteidigt sich, er habe "niemanden bestochen"
Franz Beckenbauer beendet Kolumnistentätigkeit für "Bild"-Zeitung
Fußball: Franz Beckenbauer wollte offenbar 5,5 Millionen Honorar verschleiern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?