25.02.01 13:57 Uhr
 90
 

Neue Entdeckungen über die Maya-Kultur

Auf der mexikanischen Halbinsel Yukatan
befinden sich die größten Maya-Städte.
Chizen Iza und Uxmal locken jährlich tausende Touristen an.

Die Mayastadt Ek Balam war zur Zeit der Maya (300-1000 n.Chr.) wahrscheinlich ein wichtiges Kulturzentrum. Ek Balam bedeutet in der Sprache der Maya etwa
'Schwarzer Jaguar'.

Bei neuesten Grabungen wurde ein seltsames Zwillingspyramidenpaar freigelegt, das offensichtlich dazu diente, die Frühjahrs-
Tagundnachtgleiche zu bestimmen. Durch einen schmalen Graben zwischen den Pyramiden fällt genau am 21.3. ein Lichtstrahl.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: klose1704
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kultur, Entdeckung, Maya
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher empfangen von nahem Stern merkwürdige Signale
Forscher analysieren Turiner Grabtuch: Mensch darauf erlitt massive Gewalt
Studie: Kinderkriegen schädigt das Klima am meisten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?