25.02.01 13:26 Uhr
 16
 

Prügelszenen bei Kuba-Rundfahrt

Das Team Nürnberger ist vorzeitig bei der Kuba-Rundfahrt ausgestiegen. Die Rundfahrt die für das Deutsche Team als Vorbereitung gefahren werden sollte, glich eher einem Chaos als einem sportlichem Event.

So sollen die deutschen Fahrer verprügelt und mit Trinkflaschen beworfen worden sein, deshalb habe man aus Sicherheitsgründen die Rundfahrt beendet, so der sportliche Leiter Bernhard Dietz. Die Sicherheit seiner Fahrer sei nicht mehr gewährleistet.

Auslöser für die Eskalationen war wohl ein Protest des Teams Nürnberger gegen einen kubanischen Fahrer gewesen der bei einer Bergankunft von seinen Kollegen 'hochgeschoben' wurde.Auch organisatorisch sei es ein Chaos gewesen, sagte Dietz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: omi
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Prügel, Kuba
Quelle: www.BerlinOnline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2. Bundesliga: Darmstadt gewinnt gegen den FC St. Pauli
Fußball: Werder Bremen und Trikotsponsor Wiesenhof verlängern den Vertrag
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: Schlägerei zwischen Migranten bei Calais - ein Toter
Wuppertal: Zwei Jugendliche nach tödlichem Messerangriff festgenommen
Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?