25.02.01 11:22 Uhr
 17
 

Forscher arbeiten an Impfung gegen Krebs

In Würzburg arbeiten Forscher an einem Impfstoff gegen fast alle Krebsarten. Grundlage dieses Impfstoffs wird aus der Erkenntnis gewonnen, dass Kerbszellen ein spezielles Protein enthalten.

Dieses Protein, das den Namen Survivin bekommen hat, kommt beim Menschen nur im Embryoalter vor, beim Erwachsenen dagegen überhaupt nicht mehr. Scheinbar aktivieren die Tumorzellen dieses Protein, das verhindert, dass diese Zellen unter Stress sterben.

Die Forscher haben jetzt eine Möglichkeit gefunden diese Proteine zu zerstören, worauf sich ihre Hoffnung begründet, so die Tumorzellen zu schwächen und sie damit angreifbarer für andere Mittel machen zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TheWatcher
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Krebs, Impfung
Quelle: www.main-echo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?