25.02.01 08:51 Uhr
 3.394
 

Werbebanner sind nutzlos! Diese Zahlen belegen das

Nach einer Studie, die eine amerikanische Firma mit dem Namen 'Booz Allen & Hamilton' durchgeführt hat, erzielen Werbebanner im Internet nicht das, was sie eigentlich sollten. 60 Prozent der Surfenden sind von Werbebannern nicht erreichbar.

Viele Leute fühlen sich beim Surfen durch diese Werbebanner einfach nur belästigt. Als Folge davon wenden sich die Leute diesen Seiten ab oder verwenden sogenannte 'Webwasher'. Das sind Programme die Werbebanner erkennen und sich nicht öffnen lassen.

Sicherer wäre es sogenannte Info-Angebote den Usern zur Verfügung zu stellen, da die Surfenden davon weitaus mehr angesprochen werden als nur durch Werbung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Burg4444
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Werbebanner
Quelle: www.computerchannel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben
Facebook-Chef hat zwölf Mitarbeiter zur Löschung von Hassposts auf seinem Profil
Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei Tote: Mann rast mit Auto absichtlich in Menschenmenge
ARD plant Einführung einer eigenen "Anti-Fake-News-Einheit"
Fußball: BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang würde "nie zu Bayern" wechseln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?