24.02.01 21:23 Uhr
 286
 

Sucht und Gewalt: Forscher warnt vor schädlichen Seiten des Sports

Auf einer Tagung zum Thema 'Sport und Bewegung statt Sucht und Gewalt' in Frankfurt am Main warnte der Forscher Gunter Pilz in der vergangenen Woche vor der verbreiteten Einschätzung, Sport wirke grundsätzlich positiv auf junge Menschen.

Ebenso gehöre zum Sport Leistungsdenken und damit eine verborgene Gewaltbereitschaft. Zudem werde ein Körperkult befördert, der sich unter anderem in Doping äußere, sowie ein Kult um das Siegen und um Gewalt.

Pilz fügte hinzu, daß in erster Linie 'unbequeme junge Menschen' von Sportvereinen eher ausgegrenzt würden. Er schlug eine verbesserte Kooperation von Kirchen, Sport und Jugendhilfe vor, um einen besseren Schutz vor Gewalt und Sucht zu erreichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Cuibono
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sport, Forscher, Gewalt, Seite, Sucht
Quelle: www.lifeline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest: Deutscher wurde wuschig, als ihn seine Tochter streichelte
Bushido ist kein King
Weltmeister: Deutschland liebt Kindersex,..


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?