24.02.01 16:27 Uhr
 382
 

Universität mal anders: E-Mails schockierten die Internetnutzer

Um die Warwick-Universität (Großbritannien) schürt sich ein Skandal: So erhielten dutzende Internetnutzer 'schmutzige' e-Mails - deren Inhalt Links zu Homepages mit pornographischem Inhalt waren.

Die e-Mail-Empfänger zeigten sich empört und forderten eine Stellungnahme seitens der Universität. Diese reagierte prompt und forderte ihrerseits eine Erklärung des Providers.

Der Internet-Provider fand schnell heraus, dass keine der e-Mails über das Universitätsnetzwerk verschickt wurde. Doch detailiertere Informationen wurden der Universität verwehrt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: c.h.r.i.z
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Internet, E-Mail, Universität
Quelle: www.pcwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag
Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?