24.02.01 16:20 Uhr
 58
 

Italien: 16-jährige wird wegen brutalen Mordes an Angehörigen verhört

Eine 16-jährige Italienerin steht zusammen mit ihrem 17-jährigen Freund unter Verdacht, auf brutale Weise ihren Bruder und ihre Mutter ermordet zu haben: Auf die Mutter wurde 40 mal und auf den 12-jährigen Bruder 57 mal eingestochen.

Zuerst war man von Raubmord ausgegangen; die Tochter hatte einen vorbestraften Albaner beschuldigt, woraufhin die rechtsgerichtete Partei Liga Nord bereits einen Protestmarsch gegen Ausländer-Kriminalität plante. Der Mann hatte jedoch ein Alibi.

Zudem wurden Telefonate des jungen Paares abgehört, worin die Verdächtige gesagt haben soll, 'Bleib ganz ruhig, alles läuft bestens, die kriegen uns nicht'. Als Tatmotiv wird Eifersucht auf den von der Mutter bevorzugten Bruder vermutet.


WebReporter: Cuibono
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Italien
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chemnitz: "Kraftklub"-Bassist mit Crystal in Auto erwischt
Universität Trier: Student nach Amoklaufdrohung festgenommen
Rosenheim: Paar zwingt Bulgarin, sich zu prostituieren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twilight-Star Kellan Lutz hat geheiratet
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug
"Game of Thrones"-Star findet Aufregung um Sex-Szenen unverständlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?