24.02.01 14:45 Uhr
 12
 

Umdocken : ISS-Besatzung nahm kompliziertes Manöver vor

Die erste ständige Besatzung an Bord der ISS hat am Samstag ein riskantes Manöver ausserhalb der Raumstation erfolgreich vorgenommen. Die russische Kapsel Sojus, die auch als Rettungsschiff dient, musste 'umgedockt' werden.

Das Andocken an einem anderem Modul war wegen Platzmangel erforderlich - die Versorgungskapsel 'Progress' kann am Mittwoch nur an der 'Swesda' andocken. Das Manöver war riskant und die Sicherheitsvorkehrungen entsprechend aufwendig.

So mußten alle Systeme der ISS deaktiviert werden, alle drei Crew-Mitglieder hatten die Raumstation verlassen und sind in die Sojus eingestiegen. Für den Fall, dass etwas schiefgegangen wäre.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shutt
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: ISS, Manöver, Besatzung
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden
Forscher entdecken drei Dutzend Erbfaktoren, die die Intelligenz begünstigen
"Penis schuld am Klimawandel": Forscher legen Fachzeitschrift mit Studie herein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Manchester: Pep Guardiolas Ehefrau und Töchter waren in Konzert bei Anschlag
Gerhard Schröder fordert eine Begrenzung der Bundeskanzler-Amtszeit
Israel: Donald Trump erbat an Klagemauer die "Weisheit von Gott"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?