24.02.01 14:32 Uhr
 4
 

Wontorra analysiert Zuschauersituation

Jörg Wontorra, Moderator von Sat 1 und Premiere sowie Aufsichtsratsmitglied bei Werder Bremen, hat in Interview die Gründe des Zuschauerschwundes in der Fußball Bundesliga analysiert

Seiner Meinung nach, ist das Problem gar nicht so schlimm. Viel liege auch an Bundesligisten mit eher geringem Zuspruch (Cottbus/Unterhaching usw.), die allesamt nur kleine Stadien hätten.

Wenn die Traditionsvereine, wie z.B. Nürnberg aufsteigen, sieht das ganze schon wieder besser aus. Weiter kritisiert er, dass es zuviel Fussball im Fernsehen gibt. Auch sehe er ein Problem in zu vielen mittelmäßigen Ausländern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hastedt
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Zuschauer
Quelle: www.weser-kurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher
Doping/Wada: Mehr als 1.000 russische Sportler sind Dopingsünder



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindersex ade?: Manche Nazis würden gerne auch mal Sex mit einer echten Frau haben
Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?