24.02.01 14:32 Uhr
 4
 

Wontorra analysiert Zuschauersituation

Jörg Wontorra, Moderator von Sat 1 und Premiere sowie Aufsichtsratsmitglied bei Werder Bremen, hat in Interview die Gründe des Zuschauerschwundes in der Fußball Bundesliga analysiert

Seiner Meinung nach, ist das Problem gar nicht so schlimm. Viel liege auch an Bundesligisten mit eher geringem Zuspruch (Cottbus/Unterhaching usw.), die allesamt nur kleine Stadien hätten.

Wenn die Traditionsvereine, wie z.B. Nürnberg aufsteigen, sieht das ganze schon wieder besser aus. Weiter kritisiert er, dass es zuviel Fussball im Fernsehen gibt. Auch sehe er ein Problem in zu vielen mittelmäßigen Ausländern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hastedt
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Zuschauer
Quelle: www.weser-kurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel1/Großer Preis von Monaco: Vettel vor Teamkollege Räikkönen in Monte Carlo
Fußball: Nach Anordnung von Recep Tayyip Erdogan heißen Arenen nun "Stadyumu"
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?