24.02.01 13:47 Uhr
 18
 

Rümelin kritisiert EU-Kulturpolitik

Echte Kultur (notfalls mit Staatsknete) oder Kommerzkultur? Einen Gegensatz zwischen der Kulturpolitk der Europäischen Kommission und Ländern wie Deutschland, Österreich und Frankreich sieht Kulturstaatsminister Julian Nida-Rümelin.

Gestritten wird über die Frage ob es rechtlich gedeckt ist, daß Konzertveranstalter staatliche Kultursubventionen erhalten, während es auf der anderen Seite private Kulturanbieter gibt.



Der Minister wörtlich: 'Wenn das nicht in nächster Zukunft zu Gunsten des Kulturstaatsprinzips gelöst wird, geraten wir auf eine schiefe Ebene, bei der alle kulturellen Institutionen auf dem Prüfstand stehen.'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Kultur
Quelle: www.nachrichten.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"
Donald Trump traf sich mit Klimaschützer Al Gore
CDU-Parteitag: Angela Merkel stellt sich erneut zur Wiederwahl



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD
Arzt von Astronautenlegende Buzz Aldrin heißt David Bowie
Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?