24.02.01 13:47 Uhr
 18
 

Rümelin kritisiert EU-Kulturpolitik

Echte Kultur (notfalls mit Staatsknete) oder Kommerzkultur? Einen Gegensatz zwischen der Kulturpolitk der Europäischen Kommission und Ländern wie Deutschland, Österreich und Frankreich sieht Kulturstaatsminister Julian Nida-Rümelin.

Gestritten wird über die Frage ob es rechtlich gedeckt ist, daß Konzertveranstalter staatliche Kultursubventionen erhalten, während es auf der anderen Seite private Kulturanbieter gibt.



Der Minister wörtlich: 'Wenn das nicht in nächster Zukunft zu Gunsten des Kulturstaatsprinzips gelöst wird, geraten wir auf eine schiefe Ebene, bei der alle kulturellen Institutionen auf dem Prüfstand stehen.'


WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Kultur
Quelle: www.nachrichten.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kevin Hart explodiert im neuen "Jumanji 2"-Trailer dank Kuchen
Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?