24.02.01 13:07 Uhr
 32
 

Lizenzentzug für Arzt - Patientin wuchsen Haare im Gesicht

Der in Hong Kong praktizierende Arzt Dr. Hui Yat-Ming wurde am Donnerstag mit dem Entzug seiner Lizenz bestraft, nachdem er einer jungen Patientin ein Jahr lang das Antiallergikum Dexamethason verschrieben hatte.

Die Frau klagte zunehmend über starken Haarwuchs im Gesicht; Zeitungen berichten von einer dicken Haarschicht auf ihrer Stirn. Mediziner halten es für wahrscheinlich, daß das Steroid Dexamethason die Ursache für die Symptome war.

Hui Yat-Ming hatte sie nicht über mögliche Nebenwirkungen in Kenntnis gesetzt und die Verschreibung des Medikaments auch nicht in der Krankenakte vermerkt. Er selbst bestreitet, es überhaupt verschrieben zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Cuibono
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Arzt, Gesicht, Patient, Lizenz
Quelle: dailynews.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?