24.02.01 12:42 Uhr
 112
 

Wird Fidel Castro bei Dollars schwach?

Die kubanische Insel, die im Jahre 1972 von Fidel Castro an das Volk der DDR 'verschenkt' wurde, soll nach den Plänen eines Bankkaufmannes nun für harte Dollars den Kubanern abgekauft werden.

Da die Schenkung damals nicht rechtsgültig war, besteht für Deutschland kein Anspruch auf die Insel. Der Bankkaufmann will jetzt Parzellen zu 10 Quadratmetern ab 50 DM verkaufen.

Für einen Gesamtpreis von etwa 30 Millionen Mark soll dann die Insel gekauft werden und in Deutschen Besitz übergehen. Sobald genügend Kaufinteressenten zusammengekommen sind will der Bankkaufmann in konkrete Verhandlungen mit der Regierung gehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: omi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dollar, Fidel Castro
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fidel Castro auf Kuba beerdigt: Tausende nehmen Abschied
Altkanzler Gerhard Schröder vertritt Regierung bei Trauerfeier für Fidel Castro
Kuba: Fidel Castro gestorben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fidel Castro auf Kuba beerdigt: Tausende nehmen Abschied
Altkanzler Gerhard Schröder vertritt Regierung bei Trauerfeier für Fidel Castro
Kuba: Fidel Castro gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?