24.02.01 12:39 Uhr
 21
 

Formel 1: Zettelt Michelin neuen Reifenkrieg an?

Nachdem der Konflikt zwischen Goodyear und Bridgestone den Ausstieg von Goodyear aus der Formel 1 bedeutete, könnte jetzt Bridgestone den Kürzeren ziehen. Nach zwei Jahren Reifenmonopol will jetzt auch Michelin in den F1-Zirkus einsteigen.

Michelin hat sich in der Motorsportwelt durch zahlreiche Titel einen Namen gemacht, den letzten durch Jutta Kleinschmidt auf der Rallye Paris-Dakar.
Der Einstieg des Reifenherstellers kann nun für neue Spannung während der Rennen bedeuten.

Da Bridgestone alle Rennställe mit Reifen gleicher Bauart bzw. Qualität beliefert hat, kann es nun wieder zu unterschiedlichen Rennstrategien kommen. Folgende Teams setzen auf Michelin: Williams, Benetton, Jaguar, Prost und Minardi.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: avarim
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Reifen, Michelin
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton
Formel 1: Sebastian Vettel will bei Ferrari bleiben
Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton
Formel 1: Sebastian Vettel will bei Ferrari bleiben
Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?