24.02.01 10:25 Uhr
 1.933
 

Mit SMS-Werbung soll jetzt Schluß sein

Wie der Computerchannel berichtet, wollen die britischen Mobilfunkanbieter Orange, BT Cellnet und Vodafone jetzt gemeinsam gegen 'SMS-Werbung' vorgehen.

Gemeinsam mit 'Wireless Marketing Association (WMA)' wollen sie dazu einen 'Verhaltenskodex' erarbeiten. Das der SMS-Empfänger Werbung nur noch mit seiner Zustimmung erhält, soll mit einer der wichtigsten Punkte sein.

Werbung per Post wird nur von etwa 2% gelesen bzw. beachtet, doch bei SMS liest sie erst mal jeder.

929 Mio. SMS wurden in England in nur einem Monat (Januar) versandt (8% des Weltaufkommens).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mhacker
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Werbung, SMS
Quelle: www.computerchannel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Path Out": Syrer entwickelt Computerspiel über seine Flucht
Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Antennenrevolution: Neuer Antennentyp ist 60 mal kleiner wie bisherige Antennen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Nach Attentaten wird "Welle der Islamfeindlichkeit" registriert
Rapper Joey Bada$$ kuckt ohne Brille in Sonnenfinsternis und hat Augenprobleme
Flüchtlingskrise: EU will Handel mit chinesischen Billig-Schlauchbooten stoppen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?