24.02.01 10:11 Uhr
 14
 

Nach 10 Std. aus einer Lawine geborgen - Aber in letzter Minute

Gestern wurde in Bolsterlang (Bayern) ein Snowboardfahrer (28) von einer Lawine überschüttet. Der Rettungstrupp suchte stundenlang nach ihm, jedoch ohne Erfolg.

Doch kurz bevor sie die Suche nach etwa 10 Stunden abbrechen wollten, wurde ein Bergwacht-Hund unter einer 1,50 m dicken Schneedecke fündig.

Der Snowboardfahrer erlitt leichte Verletzungen und war natürlich völlig unterkühlt. Er mußte ins Krankenhaus eingeliefert werden.


WebReporter: mhacker
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Minute, Lawine
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?