24.02.01 10:11 Uhr
 14
 

Nach 10 Std. aus einer Lawine geborgen - Aber in letzter Minute

Gestern wurde in Bolsterlang (Bayern) ein Snowboardfahrer (28) von einer Lawine überschüttet. Der Rettungstrupp suchte stundenlang nach ihm, jedoch ohne Erfolg.

Doch kurz bevor sie die Suche nach etwa 10 Stunden abbrechen wollten, wurde ein Bergwacht-Hund unter einer 1,50 m dicken Schneedecke fündig.

Der Snowboardfahrer erlitt leichte Verletzungen und war natürlich völlig unterkühlt. Er mußte ins Krankenhaus eingeliefert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mhacker
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Minute, Lawine
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: OSZE-Beobachter durch eine Mine getötet
Loveparade-Katastrophe kommt nun doch vor Gericht
Tschechischer Ex-Fußballnationalspieler Frantisek Rajtoral beging Suizid



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: YouTube-Star Bibi bekommt allererstes Hologramm bei Madame Tussauds
Frankreich: Präsidentschaftskandidat Emmanuel Macron heiratete seine Lehrerin
Ukraine: OSZE-Beobachter durch eine Mine getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?