24.02.01 09:20 Uhr
 32
 

Ein angeblicher Tod kann richtig Geld bringen

Manfred L. (34) ist von Beruf 'Betrüger' und er machte in der letzten Zeit sein Geld mit dem Wort 'Tod'.

Der Mann besorgte sich auf eine nicht ganz so schöne Art Geld von Frauen.



Der Betrüger erzählte den Damen von seiner verstorbenen Mutter in Sizilien, die er überführen müsse für ihre letzte Ruhe. Doch ein Problem hatte der Mann, angeblich ist seine Kredit-Karte bei seiner Schwester und da kommt er jetzt nicht dran.



Die Frauen halfen den Mann natürlich in seiner angeblich schweren Zeit.

Wieviel der Mann auf diese Art ergaunern konnte, steht noch nicht fest.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: darkman2021
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Geld
Quelle: www.nachrichten.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?