23.02.01 20:03 Uhr
 9
 

Stiftung fordert schnellere Auszahlung der Zwangsarbeiterentschäd.

Bundeskanzler Schröder, Bundespräsident Rau Bundestagspräsident Thierse erhielten Freitag einen Brief von Vertretern ehemaliger Zwangsarbeiter.

Die Politiker sollten endlich die Entschädigungen für die ehemaligen Zwangsarbeiter ausbezahlen. Es gebe keine Rechtfertigung für eine Verzögerung, meinten die Vertreter.

Die deutsch-polnische Stiftung Versöhnung verfasste den Brief an die Politiker.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Stiftung, Zwang, Auszahlung
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps neuer Pressechef löscht alte Tweets, in den er Trump kritisierte
"Missverständnisse": Türkei zieht Liste mit deutschen Terrorhelfern zurück
Kanzleramtschef Peter Altmaier: "Ja, ich bin Feminist"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bad Kreuznach: Nächtliches Aufenthaltsverbot für Parks
Großbritannien: Streit um todkrankes Baby beigelegt - Eltern geben auf
Auch Tunesien verbannt "Wonder Woman" aus den Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?