23.02.01 18:18 Uhr
 7
 

Balzer vermutet Unrechtmäßigkeiten bei Kontrolle seiner Dopingprobe

Der deutsche Profi-Sportler Frank Balzer (Hürdenlauf) vermutet eine Manipulation seiner Dopingprobe, die am 19. Januar positiv ausfiel und er daher gesperrt wurde.

Nun plant das 'Enfant-terrible' der deutschen Leichtathletik einen DNA-Test zum Beweis seiner Unschuld. Dies wäre einmalig in der Sportgeschichte der Bundesrepublik.

Bei Frank Balzer wurde positiv in der A Probe auf den verbotenen Stoff 'Nandrolon' getestet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alsdorfer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Doping, Kontrolle, Unrecht
Quelle: sport.ticker.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Radsport: Erst 14-jähriger Nachwuchsfahrer mit Anabolika gedopt
Confed-Cup-Finaleinzug: Chiles Torwart hält alle drei portugiesischem Elfmeter
Radsport: Lance Armstrong kritisiert angeblich schlechte Behandlung von Jan Ullrich



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Fäkalbakterien unter anderem in Eis von Starbucks gefunden
FPÖ-Posting gegen Homo-Ehe: "Franz soll nicht Lois heiraten und Sepp adoptieren"
Das "scharfe S" gibt es jetzt auch offiziell als Großbuchstaben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?