23.02.01 15:45 Uhr
 11
 

Ungewöhnliche Rousseau Ausstellung - "Dschungelpfad"

Ein 'Dschungelpfad' soll Gäste in Tübingen an historischen Stätten vorbei bis zur Kunsthalle geleiten. Da Rousseau unter anderem auch für seine Urwaldmotive bekannt ist, wurde das Ganze 'Dschungelpfad' genannt.

Der 'Dschungelpfad' besteht aus 11 Standorten. Einige Stationen dieser ungewöhnlichen Ausstellung sind der botanische Garten, das Nonnenhaus oder das evangelische Stift.

Großflächige Reproduktionen bekannter Bilder des Künstlers stehen an jeder Station. Die Tour kann man in rund zwei Stunden absolvieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immaterielles Kulturgut? Auf Mallorca darf es keine blutigen Stierkämpfe mehr geben
Bayreuth: Katharina Wagner bei ihrer "Tristan"-Inszenierung lautstark ausgebuht
Bayreuther Festspiele: Erstmals inszenierte jüdischer Regisseur "Meistersinger"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indonesien: Fußballfans prügeln aus Versehen eigenen Anhänger zu Tode
Fußball: FC Bayern München verliert erneut Spiel auf Asienreise
Simpsons-Erfinder Matt Groening kreiert neue Animationsserie für Netflix


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?