23.02.01 15:45 Uhr
 11
 

Ungewöhnliche Rousseau Ausstellung - "Dschungelpfad"

Ein 'Dschungelpfad' soll Gäste in Tübingen an historischen Stätten vorbei bis zur Kunsthalle geleiten. Da Rousseau unter anderem auch für seine Urwaldmotive bekannt ist, wurde das Ganze 'Dschungelpfad' genannt.

Der 'Dschungelpfad' besteht aus 11 Standorten. Einige Stationen dieser ungewöhnlichen Ausstellung sind der botanische Garten, das Nonnenhaus oder das evangelische Stift.

Großflächige Reproduktionen bekannter Bilder des Künstlers stehen an jeder Station. Die Tour kann man in rund zwei Stunden absolvieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps Präsidentenfete: 100.000 Dollar um dabei zu sein
Fall Niklas P.: Prozess gegen Walid S. beginnt morgen
Fußball: Peer Mertesacker bleibt bei Arsenal London


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?