23.02.01 13:53 Uhr
 35
 

Nike ruft 225.000 Schuhe zurück

Der Sportartikelhersteller Nike Inc. muß 225.000 seiner Jordan Trunner Schuhe zurückrufen. Die Schuhe können nach einer Prüfung der Consumer Product Safety Commission (CPSC), den Träger mit Schnitten verletzten. Die Schuhe besitzen einen dünnen Metallstreifen im Fersenbereich der hervorstehen kann und so die Träger mit Schnitten verletzt. 16 Fälle wurden bislang bekannt, in einigen Fällen mußten die Wunden sogar genäht werden.

Die Käufer der Schuhe werden nun angehalten, diese Schuhe an die Läden zurück zu bringen und gegen ein Ersatzmodell oder eine Gutschrift einzutauschen. Die in China und Indonesien hergestellten Schuhe, kosten zwischen 100 und 125 Dollar.

Dieser Mangel an den Schuhe ist wohl auf eine schlechte Ausbildung, vor allem der Indonesischen Arbeiter, zurückzuführen, wie aus einer Studie hervorgeht. Nike sei nun bemüht, die Bedingungen in den 30 Produktionsstätten in Indonesien zu verbessern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schuh, Nike
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arbeitsagentur zahlte auch Sprachkurse für Säuglinge
Hotelbuchungsportal Booking.com wurden alle Aktivitäten in der Türkei untersagt
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Potsdam: Gesetzesinitiative - Grüne wollen Spargelanbau unter Folie einschränken
Borna: Zwei Männer belästigen Gruppe 12- bis 15-Jähriger Jugendlicher sexuell
Bundestag beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?