23.02.01 12:26 Uhr
 23
 

Fußball-WM nicht im ARD/ZDF - Politiker mischen sich ein

Nachdem es die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender nicht geschafft haben sich die Übertragungsrechte an den nächsten Fußball-Weltmeisterschaften zu sichern, fordert nun Markus Söder, Medienexperte der CSU, dass die Gebüren bei ARD/ZDF sinken sollen.

Damit will er erreichen, dass die Zuschauer das Geld zurückbekommen, welches sie für den Handel, der nun aber nicht zu Stande kam, bezahlten. Auch Stefan Grüll (FDP) und Dieter Lau, Vize-Präsident des Bundes der Steuerzahler, sind derselben Meinung.

Das ZDF hat jedoch ganz andere Pläne, denn sie wollen mit dem Geld die hohen Schulden des Senders begleichen. Diese liegen nach Aussagen des ZDF zur Zeit bei etwa 280 Millionen Mark.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mischa1
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Fußball, Politik, WM, Politiker, ARD, ZDF
Quelle: www.chart-radio.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches TV zeigt viele Filme zum 100. Geburtstag von Hollywood-Urgestein Kirk Douglas
Böhmermanns Gagschreiberin rechnet mit Sexismus ab: "Schuld ist meine Scheide"
Verlobung: "Gotham"-Stars Ben McKenzie und Morena Baccarin auch in echt ein Paar



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?