23.02.01 11:00 Uhr
 65
 

"Schrecken des Krieges" im spanischen Kulturinstitut.

Im spanischen Kulturinstitut von München wird ab kommendem Mittwoch 'Schrecken des Krieges' gezeigt. Dieser Radierungszyklus stammt von Francisco de Goya.

Der spanische Unabhängigkeitskrieg wird in 80 Radierungen in seinen schrecklichen Ausmaßen verdeutlicht.

Die Schau selbst hat den Namen 'Der Schlaf der Vernunft'. Bis 6. April kann man diese Ausstellung besuchen.


WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kultur, Krieg, Schreck, Spanisch
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

100 Jahre Finnland: Livestream von Supermarktkassen-Förderband
Papst Franziskus kritisiert Vaterunser-Bitte "Und führe uns nicht in Versuchung"
Wort des Jahres 2017: "Jamaika-Aus"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?