23.02.01 11:00 Uhr
 65
 

"Schrecken des Krieges" im spanischen Kulturinstitut.

Im spanischen Kulturinstitut von München wird ab kommendem Mittwoch 'Schrecken des Krieges' gezeigt. Dieser Radierungszyklus stammt von Francisco de Goya.

Der spanische Unabhängigkeitskrieg wird in 80 Radierungen in seinen schrecklichen Ausmaßen verdeutlicht.

Die Schau selbst hat den Namen 'Der Schlaf der Vernunft'. Bis 6. April kann man diese Ausstellung besuchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kultur, Krieg, Schreck, Spanisch
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?