23.02.01 11:00 Uhr
 65
 

"Schrecken des Krieges" im spanischen Kulturinstitut.

Im spanischen Kulturinstitut von München wird ab kommendem Mittwoch 'Schrecken des Krieges' gezeigt. Dieser Radierungszyklus stammt von Francisco de Goya.

Der spanische Unabhängigkeitskrieg wird in 80 Radierungen in seinen schrecklichen Ausmaßen verdeutlicht.

Die Schau selbst hat den Namen 'Der Schlaf der Vernunft'. Bis 6. April kann man diese Ausstellung besuchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kultur, Krieg, Schreck, Spanisch
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?