23.02.01 09:08 Uhr
 9
 

„Public Design“- Preis für Regensburg

Regensburg holte sich den erstmalig verliehenen Public Design Preis, der von der Berliner Senatsverwaltung verliehen wurde. 43 Städte nahmen an diesem Wettbewerb teil.

Den sieben Jury Mitgliedern gefiel besonders das Konzept zur Gestaltung des Neupfarrplatzes, des Kumpfmühler Marktes, der Bus-Terminals am Protzenweiher, der Buswarte Dächer und Haltestellenanlagen, sowie das Fußgängerleitsystem für die Altstadt.

Da wird es niemanden wundern, dass bei einer Umfrage 95 % der Bürger Regensburg sagten das sie sich in ihrer Stadt wohl fühlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Y'Luna
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Preis, Design, Regen, Regensburg
Quelle: www.donau.zet.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Radikal-hinduistische Gruppe zwingt Mitbürger zum Vegetarismus
Studie: Muslime sind bei der Flüchtlingshilfe engagierter als Christen
USA: Kinos führen aus Protest gegen Donald Trump wieder "1984" auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Arbeitsagentur zahlte auch Sprachkurse für Säuglinge
"Mah Nà Mah Nà"-Interpret Alessandro Alessandroni gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?