23.02.01 09:04 Uhr
 2.236
 

Bundesgerichtshof: Samenraub ist legal

Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe hat entschieden, dass ein Mann auch dann für sein Kind bezahlen muss, wenn gegen seinem Willen eine künstliche Befruchtung durchgeführt wird.

In diesem Fall hat ein Ehemann Samen für eine Invitro-Befruchtung seiner Frau gespendet. Nach drei fehlgeschlagenen Versuchen allerdings lernte er eine andere kennen und trennte sich von der Gattin.

Diese ließ sich weiterhin mit dem tiefgefrorenen Sperma künstlich befruchten und wurde schwanger. Nun muss der Mann trotzdem jeden Monat 1200 DM an die Ex Unterhalt zahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mickffm
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: legal, Bundesgerichtshof, Samen, Bundesgericht
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rösrath: Radfahrer masturbiert während Fahrt und fällt von Sattel
Schottland: Touristenpaar will Monster von Loch Ness fotografiert haben
Leipzig: Mensch gegen Affe - Zoff zwischen Zoo-Direktor und Zotteltier



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

G20-Gipfel in Hamburg: Griechischen Autonomen fehlt das Geld zur Anreise
Berlin: Linke Besetzer setzen bei Räumung Türknauf unter Strom
Auftrittsverbot des türkischen Präsidenten: Ankara greift Schulz an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?