22.02.01 23:52 Uhr
 23
 

Versicherung zahlt Handy-Unfall nicht

Wie Express.de berichtet fuhr ein Autofahrer bei sehr schlechten Wetterverhältnissen mit 120 km/h in Bonn über die Autobahn.
Dem nicht genug mußte der Fahrer auch noch per Handy telefonieren - ohne Freisprechanlage.

So ein Pech, wo doch gerade die Freisprechanlagenpflicht eingeführt wurde.
Nachdem das Landgericht die Klage gegen die Versicherung der Fahrers wegen grober Fahrlässigkeit abgewiesen hatte, drang er bis zum Oberlandesgericht vor.

Doch auch dort stieß er nicht auf Verständnis.
Die Klage wurde abermals abgelehnt und somit verbleibt dem unverantwortlichen Fahrer ein Schaden in Höhe von 30 000 DM.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: katrin75
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Handy, Versicherung
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Machthaber Baschar al-Assad weist Feuerpausenforderung für Aleppo zurück
Israel bekommt Rüffel aus den USA
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Scheidungskrieg: Gericht weist Geheimhaltungsantrag von Brad Pitt ab
Keira Knightleys 19 Monate alte Tochter zu Trump-Wahl: "Fuck"
USA: Stimmennachzählung in Michigan nun durch Richter gestoppt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?