22.02.01 23:42 Uhr
 130
 

Moshammer faked seine Stimme - Disqualifizierung droht

In Wirklichkeit kann Rudolf Moshammer gar nicht singen. Dies berichtet ein Ex-Produzent vom Modezar. Der Produzent sagt, dass Mosi bei den Songaufnahmen zu seinem Song 'Mein Hund Daisy ist so crazy' keinen Ton auch nur annähernd getroffen haben soll.

Sein Grand-Prix-Beitrag enthält nur eine einzige gesungene Zeile. Der Rest wird mehr oder weniger 'gerappt'. Der Ex-Produzent berichtet, dass seine Stimme per Auto-Tuning-Verfahren hochgepushed wurde. Nun droht Mosi eine Disqualifizierung


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mixedmusic
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Stimme
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tokio-Hotel"-Sänger Bill Kaulitz: "Bei Frauen kann ich Beauty-OPs verstehen"
Russland nennt Ausschluss von ESC-Kandidatin in Kiew "ungeheuerlich"
Ukraine schließt russische Sängerin vom ESC aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Geld für Schnaps und Frauen: Eurogruppenchef Dijsselbloem in der Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?