22.02.01 22:46 Uhr
 440
 

9 Jahre in Besenkammer gesperrt : 27-Jährige erlebte die Hölle

Ein besonders schlimmer Fall der Misshandlung wurde in Linz bekannt. Eine damals 18-Jährige wurde in die Hände einer Pflegefamilie gegeben. Diese sperrte die Jugendliche in eine Besenkammer.

9 Jahre später wurde durch eine Diebstahlsanzeige das Martyrium beendet. Bei einer Hausdurchsuchung fiel Beamten die Besenkammer auf. Die heute 27-jährige Frau musste regelmäßig Schläge mit dem Besenstock über sich ergehen lassen.

Auch sexueller Missbrauch von Seiten des Pflegevaters war an der Tagesordnung. Die 27-Jährige sei geistig auf dem Level einer 12-Jährigen! Sie wurde sofort in einer betreuten Wohngemeinschaft aufgenommen. Die Pflegeeltern stehen nun vor Gericht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: martinsabutsch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sperre, Hölle
Quelle: www.derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?