22.02.01 22:46 Uhr
 440
 

9 Jahre in Besenkammer gesperrt : 27-Jährige erlebte die Hölle

Ein besonders schlimmer Fall der Misshandlung wurde in Linz bekannt. Eine damals 18-Jährige wurde in die Hände einer Pflegefamilie gegeben. Diese sperrte die Jugendliche in eine Besenkammer.

9 Jahre später wurde durch eine Diebstahlsanzeige das Martyrium beendet. Bei einer Hausdurchsuchung fiel Beamten die Besenkammer auf. Die heute 27-jährige Frau musste regelmäßig Schläge mit dem Besenstock über sich ergehen lassen.

Auch sexueller Missbrauch von Seiten des Pflegevaters war an der Tagesordnung. Die 27-Jährige sei geistig auf dem Level einer 12-Jährigen! Sie wurde sofort in einer betreuten Wohngemeinschaft aufgenommen. Die Pflegeeltern stehen nun vor Gericht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: martinsabutsch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sperre, Hölle
Quelle: www.derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Verzweifelte Flüchtlinge verkaufen Organe, um nach Europa zu gelangen
Italien: 18 Jahre Haft für muslimische Flüchtlinge, die Christen ins Meer warfen
Kairo: Zehn Fußball-Ultras wegen tödlichen Krawallen zu Tode verurteilt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Richard Lugner über seinen Opernballgast Goldie Hawn: "Früher war sie hübsch"
Fußball: Englischer 150-Kilo-Ersatztormann mampft während Spiel Sandwich
Türkei: Verzweifelte Flüchtlinge verkaufen Organe, um nach Europa zu gelangen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?