22.02.01 22:23 Uhr
 38
 

Unbekannte misshandelten Pinguine im Zoo

Wie kann man nur so herzlos sein. Gestern Nacht wurden im Zoo von Belfast die Pinguine misshandelt. Die unbekannten Täter verschafften sich Zugang zu dem Gehege und schlugen die Tiere mit Steinen und Eisenstangen.

Ein Pinguin wurde bei der Aktion getötet, weil die Vandalen ihn in den Löwenkäfig warfen. Am Tatort fand man etliche Bierdosen.

Die Tierpfleger berichteten heute, daß die Tiere einen Schock haben und total verängstigt sind.


WebReporter: HouseMouse
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Zoo, Pinguin
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen
Bayern: Brutaler Vergewaltiger nach fast dreißig Jahren gefasst
Thüringen: Mischlingswölfe sollen wegen des Artenschutzes erschossen werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Roman Polanski wird sexueller Missbrauch von Zehnjähriger vorgeworfen
Beratung bei Firmenverkauf bzw. Unternehmensnachfolge
Allererster Antrag der AfD im Bundestag abgeschmettert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?